Finanzielle Freiheit gibt es nicht

Jetzt das comdirect Depot eröffnen!

Eine Finanzielle Freiheit gibt es nicht!

Diese Behauptung ist natürlich eine Provokation für alle die sich bereits auf den Weg zur finanziellen Freiheit befinden.

Und um es gleich vorweg zu sagen, es ist nicht meine Meinung!

Aber warum schreibe ich es dann hier? Hier nun die Erklärung:

Wie in meinem Impressum zu sehen ist, lebe ich in Singapur. Dort arbeite ich seit ca. 4 Jahren für ein Tochterunternehmen einer kleinen mittelständischen deutschen Firma. Unsere Firma in Deutschland, mit Sitz in Berlin, ist nicht sehr gross und die meisten Mitarbeiter kennen sich schon viele Jahre. Das Arbeitsklima ist recht gut und neue Mitarbeiter leben sich recht schnell ein.
Nun bin ich seit langer Zeit mal wieder in Deutschland, auch wenn das Wetter nicht sehr einladend ist.
Eigentlich ist mir jeden Tag kalt 🙂 Kein Wunder wenn man es gewöhnt ist, das fast jeden Tag die Sonne scheint und die Temperaturen sich ständig zwichen 26 und 34 Grad bewegen. Aber zum Glück ist mein Aufenthalt hier nur von kurzer Dauer. Ende April geht’s wieder zurück, nach hause.
Aber was ich eigentlich sagen will ist, das ich seit langer Zeit mal wieder persönlichen Kontakt mit meinen Kollegen hier in Deutschland habe und wir uns natürlich auch viel unterhalten.
Dabei musste ich feststellen, das sich nicht viel geändert hat und das ich wahrscheinlich der einzige bin, der intensiv daran arbeitet die finanzielle Freiheit zu erlangen.
Wenn ich auf dieses Thema zu sprechen komme und erzähle das ich in Dividenden Aktien investiere, dann bekomme ich nur zu hören das Aktien zu riskant sind und das das Geld eigentlich schon verloren ist.
Die weitverbreitete Meinung ist: finanzielle Freiheit gibt es nicht oder ist nur denen vorbehalten die von hause aus schon reich geboren wurden oder krumme Geschäfte machen.
Als normaler Angestellter ist es nicht möglich die finanzielle Freiheit zu erlangen.
Ich bin der Meinung, das es sehr wohl möglich ist auch als normaler Angestellter die finanzielle Freiheit zu erreichen. Man muss es nur versuchen und braucht nehmen einen festen Willen auch Ausdauer und Geduld.
Es ist wie mit dem Rauchen, wer wirklich aufhören will, der schafft es auch!

Das traurige an meinen Kollegen und wahrscheinlich auch bei vielen Anderen Menschen in Deutschland ist, sie glauben was sie sagen. Sie verlassen sich voll und ganz auf die Firma und ihren vermeintlich sicheren Job. Sobald etwas schief geht, haben die meisten ein grosses Problem.
Sie fahren alle tolle Autos, haben eine grosse Wohnung oder ein schönes Haus und am Monatsende kein Geld mehr übrig, weil sie alles ausgeben um den tollen Lifestyle zu bezahlen. Sie sind eher bereit ihr Geld für Kredite auszugeben, als für die Zukunft vorzusorgen.
Jeder geht davon aus, bis zum 67. Lebensjahr zu arbeiten, wenn möglich bei der selben Firma. Mit 67 gibt es dann die tolle Rente von Vater Staat.
Sie denken, Menschen die versuchen die finanzielle Freiheit zu erreichen werden scheitern und deswegen versuchen sie es erst gar nicht.
Das macht mich sehr nachdenklich. Warum verlassen sich die Leute auf den Staat der eigentlich nur eins will, ihr Geld.
Steuern werden jedes Jahr erhöht oder es werden Neue erfunden. Der Staat sagt zwar auch, jeder muss für sich selbst mehr vorsorgen und bietet dafür auch gleich die passenden Produkte an. Die wiederum nur dem Staat wirklich von Nutzen sind.
Das alles bestärkt mich um so mehr, alles daran zu setzen die finanzielle Freiheit zu erreichen und ein glückliches Leben zu führen.
Wenn keine aussergewöhnlichen Umstände eintreten sollten ist eine Rückkehr nach Deutschland, um hier wieder ständig zu leben, so gut wie aussgeschlossen.

Social Trading mit wikifolio.com - Jetzt registrieren!
Previous Post

Die Wissenschaft des Reich Werdens

Next Post

Wenig Geld zum investieren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*